* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback
   30.11.15 20:09
    Liebe Geena, auch für d






Die Entdeckung der Currywurst

Meine Meinung zu dem Buch "Die Entdeckung der Currywurst" von Uwe Timm.Als ich mir das Buch angeschaut habe und den Titel gelesen habe, fragte ich mich warum ich ein Buch über die Entdeckung der Currywurst lese. Nach mehreren Seiten ist mir dann aufgefallen, dass das Buch über den zweiten Weltkrieg handelt und nicht um die Currywurst. Ich habe immer weiter gelesen und von Seite zu Seite wurde das Buch immer langweiliger. Ich habe nicht verstanden, warum das Buch "Die Entdeckung der Currywurst" heißt, wenn das Buch über den zweiten Weltkrieg handelt und ich verstehe es jetzt immer noch nicht. Meiner Meinung nach ist dieses Buch nicht sehr spannend. Als ich das Buch fertig gelesen habe, habe ich mir den Film dazu angeschaut und den fand ich eindeutig spannender als das Buch. Trotzdem würde ich lieber das Buch lesen als den Film zu schauen, weil im Buch mehr erzählt wird als im Film.
16.12.15 20:40


Werbung


Die Entdeckung der Currywurst

Inhaltsangabe zu "Die Entdeckung der Currywurst"

 In dem Buch "Die Entdeckung der Currywurst" von Uwe Timm, aus dem Jahr 1993, geht es um Lena Brücker und Hermann Bremer. Das Buch spielt im zweiten Weltkrieg in Hamburg. Lena Brücker ist die Hauptfigur in diesem Buch und Hermann Bremer ist ein Bootsmann. Lena Brücker und Hermann Bremer lernen sich zufällig in einem Kino kennen. Mitten in dem Film ertönte eine Sirene und beide fliehen in ein Luftschutzbunker und suchen Schutz vor den Angriffen. Nach der Entwarnung gehen Lena und Hermann zusammen zu Lena nach Hause, wo sie ihm dann anbietet dort für immer zu bleiben. Lena Brücker ist verheiratet und hat zwei Kinder in dem Alter von 16 und 20. Hermann Bremer ist ebenfalls verheiratet und hat ein neugeborenes Kind. Doch dies verschweigt Bremer ihr. Lena erfährt dieses durch ein Bild in Bremers Portmonee und ist davon erschüttert. An den Abenden und nachts befinden sich beide auf einem "Matratzenfloß" und widmen sich ihrer Liebe. Als Lena Bilder von dem Massenmord an die Juden in der Zeitung sieht, erzählt sie Bremer dies etwas verändert. Doch sie kann sich nicht zusammenreißen und schreit Bremer an und sagt, dass der Krieg verloren ist. Später ist Hermann Bremer weg. Da sie irgendwie überleben muss, erfindet sie zufällig die Currywurst. Lena Brücker macht ihre eigene Imbissbude auf und die Currywurst wird zu ihrem Markenzeichen. Diese Geschichte erzählt Lena Brücker als sie alt wurde und in einem Altenheim gelebt hat.

 

 

7.12.15 09:19





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung